Zurück
07. September 2020

Datensicherheit im Gesundheitswesen

Gesundheitsdaten gehören zu den besonders schützenswerten Personendaten. Ein Missbrauch von solchen Daten kann gravierende Folgen für die betroffenen Personen haben. Als Anbieter von Spitex-Leistungen ist das Thema Datenschutz und Datensicherheit bei Qualis Vita stets präsent. Für uns ist es wichtig, dass sich unsere Kunden und Mitarbeitenden auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Daten verlassen können. Bei Qualis Vita werden die Klientendossiers elektronisch geführt und auch die Rechnungsstellung mit den Krankenkassen passiert elektronisch. Seit diesem Jahr wird der gesamte Qualis Vita E-Mail-Verkehr via HIN abgewickelt und ist entsprechend geschützt.

Die Dynamik im Gesundheitswesen betreffend e-Health ist im Moment sehr hoch. Als Beispiele die Projekte EPD (elektronisches Patientendossier) oder  SHIP (Swiss Health Information Processing).

Das elektronische Patientendossier wird von verschiedenen, sogenannten Stammgemeinschaften angeboten werden. Diese befinden sich im Zertifizierungsverfahren. Stand Juli 2020 ist jedoch keine der Gemeinschaften in der Schweiz zertifiziert. Mehr zum Thema unter e-health-suisse.ch oder patientendossier.ch

Bei SHIP (Swiss Health Information Processing) geht es darum, manuelle Prozesse zu automatisieren und das SHIP-Meldesystem soll administrative Prozesse im Gesundheitswesen harmonisieren und digitalisieren. Es soll die Zusammenarbeit der verschiedenen Leistungserbringer und Kostenträger vereinfachen und effizienter machen. Zum Beispiel soll der Prozess mit den Bedarfsmeldeformularen, welche von der Spitex zum Arzt und danach an die Krankenversicherer gehen, digitalisiert werden. Mehr zum Thema unter ship-standard.ch

Diese zwei Projekte zeigen beispielhaft auf, dass die ganze Gesundheitsbranche einen grossen Teil der Digitalisierung noch vor sich hat. Umso wichtiger ist es, auch in Zukunft mit schützenswerten Informationen sorgsam und verantwortungsvoll umzugehen. Mit der Umstellung unseres E-Mail-Verkehrs auf HIN-Verschlüsselung leisten auch wir unseren Beitrag zu mehr Datensicherheit im Schweizer Gesundheitswesen. 
 

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen und Anliegen sind wir gerne für Sie da. Sie erreichen uns per Kontaktformular oder telefonisch während unserer Büro-Öffnungszeiten:

Basel: Mo-Fr, 08:00-18:00 Uhr

Bern: Mo-Fr, 08:00-12:00 Uhr / 13:00-18:00 Uhr

Thun: Mo-Fr, 08:00-12:00 Uhr / 13:00-18:00 Uhr

Nyon: Mo-Fr. 08:00-12:00 Uhr / 13:00-18:00 Uhr

Zug: Mo-Fr. 08:00- 12:00 Uhr / 13:00-18:00 Uhr

 

Bern 031 310 17 55

Basel 061 534 50 20

Thun 033 334 00 88

Nyon 022 304 00 40

Zug 041 726 20 40